TOUCHPOINTS WERDEN ZU TRUSTPOINTS

TOUCHTPOINTS WERDEN ZU

TRUST
POINTS

71% der Befragten haben wenig Vertrauen, dass Marken ihre Versprechen einhalten werden.

 

Trotz dieses Zynismus suchen die Verbraucher verzweifelt nach Marken, die einen sinnstiftenden Unterschied machen – 73% sagen, dass Marken jetzt zum Wohle der Gesellschaft und des Planeten handeln müssen.

Trustpoints

Apple ist Pionier für barrierefreier Technologie für Alle

Apple, einer der weltweit führenden Technologiekonzerne, hat nicht nur die Art und Weise, wie wir Technologie nutzen, revolutioniert, sondern auch einen bedeutenden Einfluss auf die Barrierefreiheit für alle Menschen ausgeübt. Durch die Bereitstellung besonderer Technologien hat Apple die Grundlage für die Erleichterung von Accessibility geschaffen, wodurch Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten gleichermaßen von den Vorteilen der modernen Technologie profitieren können.

 

Eine der grundlegenden Überzeugungen von Apple ist, dass Technologie für alle Menschen zugänglich sein sollte. In dieser Hinsicht hat Apple eine Reihe von Funktionen und Tools entwickelt, die Menschen mit Sehbehinderungen, Hörbeeinträchtigungen, motorischen Einschränkungen und anderen Herausforderungen unterstützen.

 

Beginnen wir mit VoiceOver, einer leistungsstarken Screenreader-Technologie von Apple. VoiceOver liest den Bildschirminhalt vor und ermöglicht es Menschen mit Sehbehinderungen, die Bedienungselemente auf dem Bildschirm zu verstehen und mit ihrem Gerät zu interagieren. Dies ist eine bahnbrechende Funktion, die Menschen in die digitale Welt integriert und ihnen mehr Unabhängigkeit gibt.

 

Für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen hat Apple die Funktion Live Untertitel eingeführt, die gesprochene Worte in Echtzeit in Text umwandelt. Dies ist insbesondere bei Videogesprächen und Videos äußerst hilfreich, um barrierefreie Kommunikation zu gewährleisten.

 

Apple hat auch an diejenigen gedacht, die motorische Einschränkungen haben, durch Funktionen wie Schaltersteuerung und Bedienungshilfen, die es ermöglichen, das Gerät per Sprache, Touch oder alternativen Eingabegeräten zu bedienen.

 

Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal ist die Farberkennung, die Menschen mit Farbsehschwäche hilft, indem sie ihnen Informationen über die Farben in ihrer Umgebung gibt. Dies verbessert ihre visuelle Wahrnehmung und erleichtert den Alltag.

 

Die fortlaufende Innovation von Apple in Richtung Barrierefreiheit ist inspirierend und setzt einen Standard für die Technologieindustrie. Apple hat bewiesen, dass Barrierefreiheit nicht nur eine ethische Verpflichtung ist, sondern auch ein grundlegendes Element guter Gestaltung. Es öffnet Türen für mehr Inklusion und trägt dazu bei, dass Technologie für alle erlebbar wird.

 

In der Welt von Apple steht Barrierefreiheit im Mittelpunkt der Produktentwicklung. Die unermüdliche Verpflichtung, Technologie für jeden zugänglich zu machen, ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Unternehmen einen positiven sozialen Einfluss ausüben können. Und während wir in die Zukunft blicken, können wir sicher sein, dass Apple weiterhin an der Spitze der Barrierefreiheit stehen wird, um eine Welt zu schaffen, in der Technologie für jeden, unabhängig von seinen Fähigkeiten, uneingeschränkt zugänglich ist.

‘’66 Prozent der Konsumenten sehnen sich nach sinnstiftenden Markenerlebnissen.“ 

Laut der Meaningful Brands Studoe der Havas Group von 2021

In einer aktuellen Umfrage wurde deutlich, dass eine besorgniserregende Mehrheit von 71% der Befragten wenig Vertrauen in Marken hat, wenn es um das Einhalten ihrer Versprechen geht. Diese Zahl zeigt einen wachsenden Zynismus unter den Verbrauchern gegenüber den Zusicherungen, die von Unternehmen gemacht werden. Es ist offensichtlich, dass viele Konsumenten auf der Suche nach einer authentischen Verbindung zu Marken sind, die über reine Versprechen hinausgehen.

 

Trotz des Vertrauensmangels in die Glaubwürdigkeit von Marken zeigt die Umfrage, dass Verbraucher verzweifelt nach Marken suchen, die einen positiven und sinnstiftenden Unterschied in der Gesellschaft und auf unserem Planeten machen. Eindrucksvolle 73% der Befragten sind der Meinung, dass Marken jetzt aktiv handeln müssen, um das Wohl der Gesellschaft und des Planeten zu fördern.

Dieser Aufruf zu sinnvollerem Handeln zeigt, dass die Verbraucher nicht nur oberflächliche Versprechen akzeptieren wollen, sondern nach echtem Engagement und wirklichen Veränderungen verlangen. Marken, die diesen Ruf ernst nehmen und in konkrete Maßnahmen umsetzen, haben die Chance, das Vertrauen der Konsumenten zurückzugewinnen und einen nachhaltigen Einfluss auszuüben.

 

Es wird immer deutlicher, dass für Verbraucher nicht nur das Produkt oder die Dienstleistung an sich zählt, sondern auch die ethischen Grundsätze und das Engagement einer Marke für eine bessere Welt. Dies sollte eine klare Botschaft an Unternehmen sein, dass sie in ihrem Handeln über die Gewinnmaximierung hinausgehen und eine positive soziale und ökologische Wirkung anstreben müssen, um das Vertrauen der Verbraucher zurückzugewinnen und langfristige Bindungen zu schaffen.

 

Laut Studie haben 71% der Befragten wenig Vertrauen, dass Marken ihre Versprechen einhalten werden. Trotz dieses Zynismus suchen die Kund:innen verzweifelt nach Marken, die einen sinnstiftenden Unterschied machen – 73% der Verbraucher:innen sagen, dass Marken jetzt zum Wohle der Gesellschaft und des Planeten handeln müssen. 

 

Gegeben Versprechen, Aussagen über nachhaltige Produktionen, CO2-Einsparungen – all diese Themen sind innerhalb eines Klicks transparent faktenbasiert prüfbar. Jede Kommunikation der Marke wird auf die Why-Followschaft von potentiellen Kund:innen hin geprüft. Erzählt die Marke eine sinnstiftende Geschichte, bringt das Produkt die Zielgruppen-Welt lösungsorientiert weiter. 

 

Touchpoints von sinnstiftenden Marken werden zu Trustpoints – an denen die potentiellen Interessenten zu real Interessierten und bei Einhaltung des Markenversprechens zu Fans und Followern werden.

„Meaningful Brands“ Studie der Havas Group

Erfahren Sie hier mehr Insights.
Tags:

brandpurpose

No Comments

Post a Comment